Gruppen


Trainingsgruppen

Im Drachen-Do gibt es zwei Trainingsgruppen, die sich in Ihrer Altersstruktur unterscheiden. Auf diese Weise wird ein Training gewährleistet, dass sehr individuell auf die derzeitige Entwicklung der Kinder zugeschnitten ist: 

  • Kleine Drachen (ab ca. 4-6 Jahre)
  • Shaolin Drachen (ab ca. 6-10 Jahre)

 


Kleine Drachen

Das Training der kleinen Drachen setzt sich aus vielen Einzelübungen zusammen. Jede Einzelübung ist mit einer kleinen Geschichte verbunden, die einen phantasievollen Rahmen für diese Übung schafft und die Vorstellung und Kreativität beim Kind anregt. Diese Geschichten helfen dem Kind außerdem, sich in den kleinen Drachen mit all seinen wunderbaren Fertigkeiten hineinzuversetzen und sich mit ihm zu identifizieren. Die Kinder werden auf diesem Wege spielerisch an Bewegung, Koordination, Kraft, mentale Stärke, charakterliche Entwicklung, soziales Miteinander und viele weitere Fertigkeiten herangeführt. Hierdurch erschaffen die Kinder sich ein solides Fundament für die Zeit im Kindergarten und in der Schule. Der Spaß an der Sache steht immer im Vordergrund.

 

Die einzelnen Übungen der „Kleinen Drachen“ können generell unabhängig voneinander gelernt werden, weil sie jeweils für sich abgeschlossen sind. Aus diesem Grund findet das Kind auch dann, wenn es mal nicht am Training teilnehmen konnte, sofort wieder in das Konzept zurück, ohne das Gefühl haben zu müssen, es habe etwas verpasst.

 

 

Shaolin Drachen

Wer im Alter von 6-10 Jahren erstmalig mit dem Erlernen einer großartigen asiatischen Bewegungskunst beginnen möchte oder aber aus der Gruppe der kleinen Drachen herauswächst, hat die Möglichkeit, in die Gruppe der Shaolin-Drachen einzusteigen / zu wechseln.

Dabei bleibt das grundlegende Konzept des Drachen-Do mit seiner Fertigkeitsschulung erhalten, allerdings steht hier schon viel mehr das Erlernen von komplexeren Kampfkunstelementen im Vordergrund. Es ist aber auch Gegenstand des Unterrichtes, bereits Erlerntes verständlicher zu machen und tiefer zu durchdringen, es beständig zu wiederholen, um es auf diese Weise zu festigen, zu automatisieren und zu perfektionieren. Auch die zu erlernenden mentalen Fertigkeiten verstärken sich in dieser Stufe, so dass das Training den schulischen, physiologischen und seelischen Entwicklungsprozess unterstützt. 

 

Bei den Shaolin Drachen verstärkt sich auch das Üben von situationsgerechtem Verhalten. Hierzu zählen z.B. das Verhalten im Straßenverkehr, bei Unwetter, Umgang mit Fremden und Erste Hilfe.

 

Um in dieser Gruppe zu trainieren ist es NICHT erforderlich, dass bereits zuvor das Training in der Gruppe der „kleinen Drachen“ absolviert wurde.

 


Hinweis

Für alle Gruppen ist die Höchstgrenze der Teilnehmer begrenzt. Die Gruppen sind jeweils so konzipiert, dass die Kinder beim Probetraining gerne von den Eltern / Bezugspersonen begleitet werden dürfen, nach der Anmeldung aber ein Training ohne Eltern / Bezugsperson vorgesehen ist. Ausnahmen können mit dem Kursleiter abgestimmt werden.