Kleine Heiler


"Manchmal können auch kleine Dinge, die ich entweder als eigenständige Maßnahme oder begleitend zu einer Therapie empfehle, Ihre Genesung und Gesundwerdung positiv beeinflussen. Gerade von diesen kleinen Tipps zwischendurch gibt es natürlich ganz viele und ich versuche Ihnen immer einiges mit an die Hand zu geben - entweder direkt in der Praxis oder manchmal auch als therapiebegleitende Maßnahmen, die sie wundervoll ergänzend zu Hause durchführen können."

 

Olaf Wiechmann

 


Schüßler-Salze und Schüßler-Salben

Bei den Schüßler-Salzen und -Salben handelt es sich um Mineralsalze, die innerlich oder äußerlich in homöopathischer Dosierung verabreicht werden. Der homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler  (1821-1898) hatte diese Methode begründet, da er davon ausging, dass mangelndes Wohlbefinden und damit auch Krankheit auf Störungen im Mineralhaushalt der Zellen zurückzuführen ist. 


Taping

Das Taping hat nichts mit dem klassischen Anlegen von Bandagen zu tun, denn es werden spezielle Tapes verwendet und die Anlegetechnik und Wirkweise ist eine gänzlich andere. Der japanische Chiropraktiker Kenzo Fase entwickelte vor ca. 30 Jahren ein hochelastisches, atmungsaktives und hautfreundliches Pflaster.  Dieses dehnt sich wie eine zweite Haut und zieht sich auch wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Es wird als Tape bezeichnet und oftmals noch um weitere Ausdrücke ergänzt: Physio-Tape, Kinesio-Tape, Dolo-Tape. Dieses gibt es in unterschiedlichen Farben, die physikalisch jeweils einen anderen Wellenbereich haben und somit auch differenziert eingesetzt werden können. Daneben hat das Tape grundsätzlich auch stützende, massierende, sowie Stoffwechsel und Lymphfluss anregende Funktionen.


Wickel und Auflagen

Immer wieder kommt es in meinen Behandlungen auch dazu, dass ich klassische Heilmittel zur Therapieunterstützung empfehle. Dazu gehören auch Wickel und Auflagen, mit denen Sie als Patient aktiv und effektiv an Ihrer Genesung mitwirken können.